Rehaform-Cup 2019 großer Erfolg

Menschen bewegen in Stralsund

Rehaform-CUP beim Stralsunder HV ein voller Erfolg.

Direkt vor Saisonstart veranstaltet der Stralsunder HV für den Nachwuchs den Rehaform-CUP. Die Gäste aus der Region, aus Nachbar-Bundesländern und aus dem Ausland trugen spannende und sehenswerte Begegnungen aus.

Am 17. und 18. August 2019 und am darauffolgenden Wochenende wurde in Stralsund und Grimmen in sieben Konkurrenzen der 2. Rehaform-CUP ausgetragen. 48 Mannschaften erzielten in 101 Spielen und damit in 2020 Spielminuten 1887 Tore. Der Organisator und Vereinssportlehrer Udo Levold meinte nach dem ersten Turnier-Wochenende, „Wir freuen uns riesig über die Teilnahme so vieler Mannschaften mit so vielen Handballerinnen und Handballern.“ Durch die Unterstützung des Hauptsponsors Rehaform Ostseeküste, der gleichzeitig als Namensgeber fungiert, erhielten die Mannschaften und Spielerinnen und Spieler tolle Preise. Die zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel konnte der Verein auch für noch bessere Rahmenbedingungen bei der Betreuung und Durchführung des Turniers nutzen. „Die Unterstützung der SHV-Jugend ist uns eine Herzensangelegenheit und helfen gern, ein solches Turnier in unserer Stadt zu haben und weiter zu entwickeln.“, sagt der Geschäftsführer von Rehaform Falk Schurich. Der Geschäftsführer der SHV Handball GmbH Stralsund Markus Dau meint dazu: „Der Rehaform-CUP ist ein sehr wichtiger und besonderer Bestandteil in der Vorbereitung des Handball-Nachwuchses. Durch Teilnahmen von Mannschaften aus Leipzig und Polen sind wir auf einem sehr guten Weg, den Rehaform-CUP zu einem festen Turnier über die Landesgrenzen hinaus zu etablieren.“ Mit einem freudigem Lächeln fügt Dau hinzu, „Das Fundament für ein Traditionsturnier ist also gelegt und die langjährige Zusammenarbeit des SHV und Rehaform bringt ein weiteres Highlight für den Nachwuchs hervor.“

 

Zurück